Die Gefahren des Ghostwritings: Wie Sie Betrüger erkennen und seriöse Anbieter finden

Im schier unendlichen Ozean des Internets treiben zahlreiche Angebote von Ghostwritern und Ghostwriting-Agenturen. Doch zwischen den vielen Möglichkeiten, die das World Wide Web bietet, verbergen sich auch betrügerische Machenschaften. Oft merken Kunden erst im Nachhinein, dass sie Opfer von Betrug geworden sind. In diesem Blog-Artikel möchten wir die größten Gefahren aufzeigen, vor schwarzen Schafen warnen und Ihnen helfen, seriöse Anbieter von betrügerischen zu unterscheiden.

Der dreiste Betrug

Auf Social-Media-Plattformen und in den Tiefen von Ebay-Kleinanzeigen treiben sich die Betrüger umher. Sie locken ihre ahnungslosen Opfer mit Versprechungen von exzellenter Leistung, nur um dann nach dem Geldeingang spurlos zu verschwinden. Inzwischen gibt es etliche solcher Fälle, die Opfer dieses perfiden Vorgehens melden sich regelmäßig bei uns. In einem besonders dreisten Fall wurde das Geld sogar per Brief an ein Postfach gesendet, nur um festzustellen, dass der Betrüger unauffindbar war. Im schlimmsten Fall droht sogar Erpressung durch den Betrüger.

Tipp: Zahlen Sie niemals den vollen Betrag im Voraus. Nutzen Sie sichere Zahlungswege wie PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift, wenn Sie den Anbieter nicht wirklich kennen. Nur so können Sie Ihr Geld zurückbekommen, wenn die erbrachte Leistung nicht Ihren Erwartungen entspricht und getroffene Absprachen nicht eingehalten wurden.

Der Knebelvertrag

Unterschreiben Sie keine VerträgeEinige Agenturen verlangen, dass vor Beginn der Bearbeitungszeit ein Vertrag unterschrieben wird. Was auf den ersten Blick wie eine Absicherung erscheint, entpuppt sich oft als Knebelvertrag. Versteckte Klauseln im Kleingedruckten können für den Kunden äußerst nachteilig sein. Wir haben Verträge von Kunden erhalten, die zuvor mit anderen Agenturen zusammengearbeitet haben. Das Ergebnis war enttäuschend: offensichtliche Plagiate und ein Autor, der nach kurzer Zeit ausfiel, sodass die vereinbarte Bearbeitungszeit nicht eingehalten wurde. Dennoch mussten die Kunden den vollen Betrag zahlen, da sich die Agentur zuvor abgesichert hatte.

Tipp: Unterschreiben Sie keine Verträge. Seriöse Anbieter bieten Zug-um-Zug-Geschäfte an, die in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen näher erläutert werden. Sie zahlen nur für den aktuellen Arbeitsschritt und erhalten die Rechnung für den nächsten, wenn Sie mit dem Fortschritt zufrieden sind. Eine vertragliche Abnahmefrist ist ebenfalls eher unseriös und sollte ein Alarmsignal sein.

Schlechte Qualität des Textes

Die Qualität des Autors vorab zu überprüfen, ist nicht leicht. Das ist jedoch auch nicht die Aufgabe des Kunden, denn dafür ist die Agentur verantwortlich, die als Treuhänder zwischen Kunden und Autor fungiert. Wirkliche Fachautoren sind eher die Seltenheit. Oftmals kommen Studierende zum Einsatz, die selbst noch nicht das notwendige akademische Niveau erreicht haben. Ein anderer Trick besteht im Einsatz osteuropäischer Autoren. Wir hatten schon öfters Kunden, die um ein Lektorat gebeten haben, nachdem sie Zweifel an der Qualität des Textes hatten, die ihnen von anderen Agenturen geliefert wurde. Der geübte Blick unserer Fachlektoren findet schnell heraus, dass die Texte mit Hilfe von Übersetzungsprogrammen entstanden sind. Die so wichtige Eigenleistung fehlt vollkommen. Vielfach fällt auch bei der Plagiatsprüfung auf, dass nicht sauber gearbeitet wurde und der Text voller Plagiate ist.

Tipp: Prüfen Sie alle Zwischenergebnisse gründlich und bestehen Sie auf eine abschließende Plagiatsprüfung der Agentur. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser!

Fehlende Preistransparenz

hohe Preise durch Intransparenz durchzusetzenWährend in anderen Branchen Preise transparent ausgewiesen sind, versuchen viele Ghostwriting-Agenturen, hohe Preise durch Intransparenz durchzusetzen. Angebote sind nur auf Anfrage erhältlich und am Telefon wird um den Preis gefeilscht. Oftmals besteht für den Kunden nicht einmal die Möglichkeit, Teilleistungen selbstständig zu erarbeiten. Diese Strategie ignoriert die Bedürfnisse des Kunden und führt zu unnötigen Zusatzleistungen.

Tipp: Seriöse Agenturen verfügen über einen eigenen Preisrechner, der Ihnen schon vor der Anfrage ein Gefühl für die angebotenen Dienstleistungen gibt. Ein modularer Ansatz ermöglicht, dass nur die Leistungen gebucht werden, die auch wirklich gewünscht sind.

Keine persönliche Betreuung und Austausch im Schreibprozess

Es ist unglaublich, aber viele Agenturen informieren ihre Kunden nicht über Fortschritte im Schreibprozess, sodass auch keine Möglichkeit der direkten Einflussnahme besteht. Überhaupt wirkt die Kommunikation per E-Mail reichlich antiquiert und sorgt für zusätzliche Verwirrung. Vielfach hat der Kunde nur einen wechselnden Ansprechpartner der Agentur und kann selbst nicht mit dem Autor kommunizieren.

Tipp: Professionelle Ghostwriter verfügen über eigene verschlüsselte Plattformen, die einen reibungslosen Austausch zwischen Autor und Kunden ermöglichen. Regelmäßige Updates zeigen den Fortschritt im Schreibprozess und ein persönlicher Ansprechpartner der Agentur ist auch telefonisch erreichbar, sodass er im Zweifelsfall zwischen Autor und Kunden vermitteln kann.

Unprofessionelle Webseite

Viele Webseiten von Ghostwriting-Agenturen sind nicht von seriösen Anbietern erstellt worden. Ein sicheres Indiz sind häufige Rechtschreibfehler und merkwürdige Formulierungen. Diese sind oft durch Übersetzungen entstanden. Vielfach verzichten diese Seiten auf Datenschutz und SSL-Verschlüsselung.

Tipp: Vertrauen Sie nur Agenturen mit professionell gestalteten und sicheren Webseiten.

Schlechte Bewertungen und mangelnde Reputation

Schlechte BewertungenWie in anderen Branchen, möchte sich auch der Kunde eines Ghostwriters an bestehenden Bewertungen orientieren. Skeptisch sollte man werden, wenn die Agentur über hunderte oder gar tausende Bewertungen im Internet verfügt. Vielfach handelt es sich hierbei um selbsterstellte Fake-Bewertungen.

Tipp: Überprüfen Sie die Bewertungen sorgfältig und setzen Sie auf Agenturen mit professionellen Auftritten in sozialen Netzwerken wie Facebook oder LinkedIn.

Unsere 7 goldenen Regeln in der Zusammenfassung

1. Zahlungssicherheit gewährleisten: Vermeiden Sie es, den vollen Betrag im Voraus zu zahlen. Nutzen Sie sichere Zahlungsmethoden wie PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift, um Ihr Geld zurückzuerhalten, falls die erbrachte Leistung nicht Ihren Erwartungen entspricht.

2. Vermeiden Sie Knebelverträge: Unterschreiben Sie keine Verträge, die für Sie nachteilige Klauseln enthalten könnten. Seriöse Anbieter bieten Zug-um-Zug-Geschäfte an, bei denen Sie nur für den aktuellen Arbeitsschritt zahlen und die Rechnung für den nächsten erhalten, wenn Sie mit dem Fortschritt zufrieden sind.

3. Qualität des Textes überprüfen: Fordern Sie regelmäßige Zwischenergebnisse an und bestehen Sie auf eine abschließende Plagiatsprüfung der Agentur. Kontrollieren Sie gründlich, ob die Qualität den vereinbarten Standards entspricht.

4. Preistransparenz sicherstellen: Vertrauenswürdige Agenturen verfügen über transparente Preisstrukturen, die Ihnen bereits vor der Anfrage ein Gefühl für die angebotenen Dienstleistungen geben. Sie ermöglichen es Ihnen, nur die gewünschten Leistungen zu buchen.

5. Persönliche Betreuung und Austausch im Schreibprozess: Bevorzugen Sie Anbieter, die einen persönlichen Ansprechpartner zur Verfügung stellen und die Ihnen regelmäßige Updates über den Fortschritt im Schreibprozess geben. Eine direkte Kommunikation zwischen Autor und Kunden sollte ebenfalls möglich sein.

6. Professionelle Webseite: Achten Sie auf Agenturen mit professionell gestalteten und sicheren Webseiten, die keine Rechtschreibfehler oder merkwürdigen Formulierungen enthalten.

7. Überprüfen Sie die Reputation: Untersuchen Sie sorgfältig die Bewertungen und die Reputation der Agentur. Seien Sie skeptisch gegenüber Agenturen mit vielen möglicherweise gefälschten Bewertungen.

Folgen Sie diesen Tipps, um einen seriösen Ghostwriter zu finden und nicht an einen Betrüger zu geraten. Vor dem Beginn der Zusammenarbeit sollte immer ein persönliches Beratungsgespräch stattfinden, um Missverständnisse zu vermeiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Drop Here

Bitte achte darauf, dass Dein Kommentar nach dem Speichern auch in der Kommentarliste auftaucht. Sollte es Probleme beim Speichern gegeben haben, wiederhole den Vorgang bitte oder melde Dich beim Support.